Pobeda

399,00

Referenznummer: 2602.1220111

Werk: Kaliber ZIM Pobjeda 2602 – 15 Steine, inklusive einer Breguet Spirale, 18.000 Halbschwingungen, ohne Stoßsicherung

Gehäuse: Edelstahlgehäuse, poliert und gebürstet, Ø 38 mm, h = 12 mm, 3 atm

Glas: Acrylglas

Zifferblatt: Champagner mit Sonnenschliff

Zeiger: Stahl gebläut

Band: Kalbslederband im Vintage – Look

Bandanstoß zu Bandanstoß: 45mm

Limitierung: 50 Stück, davon 20 Stück bereits vorreserviert. 30 Stück verbleiben zur Vorreservierung bei „Poljot-International“.

Lieferung: Mitte Juni – Mitte Juli 2020, nur so lange der Vorrat reicht

Bis 7 Stück(e) verfügbar

Artikelnummer: 2602.1220111 Kategorien: ,

Beschreibung

Die bekannteste Sowjetische Uhr der 50er Jahre.

Der Name „Pobeda“ wird mit Sieg übersetzt. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die erste Uhr produziert. Stalin hatte 1945 die Idee, um damit den Ersten Jahrestag zu feiern. Die erste Uhr sollte 1946 zu den Conveyern gehen. Die Kirov – Uhrenfabrik (später als die erste Moskauer Uhrenfabrik bekannt) hat diese Aufgabe erfüllt und im März 1946 eine solche Uhr mit dem glorreichen Namen „Pobeda“ produziert.

Das Werk der Uhr – 2602 wurde als Nachbau der damals bekannten französischen Uhrenfabrik LIP (R-26) produziert. Es besitzt keine Stoßsicherung; dafür hat die Unruhspirale eine Breguet-Endkurve, und das ist schon fast sensationell für diese russische Uhr.

In den 50 – 80er Jahren war die Uhr „Pobeda“ in der UdSSR sehr bekannt und hatte wirklichen Volksruhm. Mit dieser Uhr wurden herausragende Arbeitshelden, Kriegs- und Arbeitsveteranen gepriesen. Eine Uhr mit diesem Werk wurde von fast allen sowjetischen Uhrenfabriken unter verschiedenen Namen produziert – Poljot, Slava, Vostok, ZIM, Raketa, Lutch. Auch im ehemaligen Ostblock wurde die Uhr populär. 1985 wurde sogar nach Bestellung vom „Komitee der Länder des Warschauer Paktes“ eine Jubiläumsuhr mit diesem Werk zum 40 jährigen Bestehen des Bündnisses produziert.
Zur Erinnerung an die bekannteste sowjetische Uhr aber auch zum 75. Jahresjubiläum des Namens „Pobeda“ wurde eine ähnliche Uhr im Stil der 50er Jahre in einer Vintage-Ausführung und mit echtem Pobeda – Werk von der Marke „Poljot-International“ produziert. Es konnten nur 250 Exemplare gebaut werden, da nicht mehr neue Werke auf dem Markt erhältlich waren. 200 St. wurden noch vor der Produktion von der Firma Kampmann aus München in der Ausführung 1 reserviert und fest gekauft. Weitere 20 Stück gingen sofort in Ausführung 2 nach Ungarn. Es sind nur noch 30 Modelle der Ausführung 2 verfügbar und könnten bei „Poljot-International“ vorreserviert werden.

Das Design der Uhr wurde so ähnlich wie möglich an die 50er Jahre des XX. Jahrhunderts angepasst. Selbstverständlich wurde das Gehäuse in Edelstahl, nicht wie früher aus Messing, hergestellt. Auch die Größe wurde etwas moderner mit einem Durchmesser von 38 mm ausgewählt. Die ursprünglichen 32 – 35 mm sind zu klein, um von Männern getragen zu werden. Das Glas wurde in der Originalausführung mit Acrylglas belassen. Trotzdem konnte die Wasserdichte auf 3 ATM gebracht werden, im Gegensatz zum Original. Die Zifferblätter wurden im damaligen Stil kurvig hergestellt. Die “Appliken“ wurden mit berühmter russischer Roségold-Plattierung und die Bänder in Vintage – Ausführung aus weichem Rindsleder produziert.

Es wäre Möglich beide Ausführungen mit den Nummern 01 bis 30 zu bestellen. Insgesamt sind aber nur 30 St. verfügbar. Diese Ausführungsserie wurde auf 50 St. insgesamt limitiert. Die Lieferung wird ab Mitte Juni bis Mitte Juli erwartet, es kann jedoch sofort vorbestellt werden.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Pobeda“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.